We love Zuloaga

Exkursionen des Spanischkurses der 11AN

Im Rahmen des Spanischunterrichts beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Leben und Werk Picassos. Im Fokus stand dabei besonders das Werk Guernica. Anlässlich des 50. Todestages von Pablo Picasso zeigt die Ostdeutsche Galerie in der Ausstellung "We love Picasso" noch bis zum 7. Januar 2024 Werke, die unter dem Einfluss dieses spanischen Künstlers in Osteuropa entstanden. Auch eine großformatige Kopie von Guernica ist Teil der Exponate. Während ihres Aufenthaltes untersuchten die Lernenden verschiedene Gemälde, verglichen sie mit Picassos Vorlagen und nahmen eigene Interpretationen vor.

Gleich am nächsten Tag ging es weiter nach München zur Ausstellung "Mythos Spanien", die das Schaffen des spanischen Künstlers Ignacio Zuloaga präsentiert. Seine Darstellungen vermeintlich typischer spanischer Figuren, wie z.B. Stierkämpfern oder Flamencotänzerinnen, haben das Selbst- und Fremdbild Spaniens geprägt. Während des Ausstellungsbesuchs erhielten die Kursteilnehmer Hintergundwissen zu einzelnen Werken und notierten thematische und stilistische Unterschiede zu den Arbeiten Picassos. 

In einer anschließenden Unterrichtseinheit wurden die gesammelten Eindrücke diskutiert und kategorisiert. Dabei lieferten die Beobachtungen der Schülerinnen und Schüler spannenden Gesprächsstoff. In einem waren sich abschließend alle einig: We love Zuloaga!

We love Zuloaga

Besuch der Kunstausstellungen "We love Picasso" und "Mythos Spanien" des Spanischkurses der 11AN